2 Wochen sind geschafft! Für mich immer so eine Zeitspanne, wo man sich doch viel Gedanken macht ob alles seinen richtigen Weg läuft. Mama und die Kleinen sind wohlauf. Emely frisst wahnsinnig viel und wir kommen mittlerweile in die Hochkonjunktur der Milchproduktion. Ihr Gesäuge ist sehr prall aber weich. Die Gebährmutter hat sich gut zurückgebildet, fast keinen Ausfluss mehr. Sie ist gut drauf. Nachts säugt sie vermehrt, über den Tag ist sie jetzt öfters bei uns im Garten und genießt den Rückzug.

Die Kleinen schlafen noch sehr viel, sind aber mittlerweile auf Erkundung ihres Umfeldes.Erstes Knurren und Bellen ist zu hören.Die Gewichtszunahme ist wundervoll,um die 14-17 Tage sollen die Welpen ja ihr Geburtsgewicht verdreifacht haben.

Flocki war gestern sogar dabei die Wand des Beckens abzutasten, als würde ihn die Begrenzung stören.Frühreif? Mal gespannt wie er sich weiter entwickelt.Die Wusels "genießen" auch vermehrt die menschliche Hand und lassen sich durch Kuscheln und zureden beruhigen. Besonders bei Flye ist das jetzt wunderschön, sie war am Anfang doch etwas quirlig wenn sie gewogen wurde oder nicht gleich an Emelys Zitze kam.

Fleur

Fynn

Flocki, wie komme ich hier raus?

First, Filou und Flipper

Flash, der Kleinste

Tag 16

Flash und Fritz

In der Wurfbox ist jetzt viel los. Das Laufen geht täglich besser. Mit der Entwicklung der Sinne reagieren die Welpen noch sehr empfindlich auf die nichtbekannten Umweltreize... die sogenannte allererste Spooky-Phase. Es wird gebellt, geknurrt, mit dem Mäulchen die Geschwister erfühlt, nach Mama gebettelt.

Auch der Kotabsatz funktioniertt jetzt eigenständig und Emely putzt dann nachher noch auf.

Diese sehr aktiven Phasen dauern knappe 10 Minuten, Mama kommt dann um den Bauch zu füllen und bald wird wieder tief geschlafen, wo auch wiederum das Erlebte über Träume mit Fiepen, Knurren und bBellen verarbeitet wird.

wie groß sie geworden sind!

Flocki

Flye

First und Fynn

Fleur

Franzl

Tag 18

Die Entwicklung der Wusels geht rasant. Mittlerweile merkt man dass sie, wenn noch verschwommen, sehen können. Auch die Ohren öffnen sich. Die Kontaktaufnahmen zwischen Geschwistern wird intensiver. Emely säugt jetzt weniger, um die 4-5mal am Tag, Nachts auch nur noch einmal. Bald werden sie umziehen in die große Box im Welpenzimmer. Es geht allen gut!

Ende der 3. Woche

Heute und morgen werden die F-chen schon 3 Wochen alt. Mittlerweile sind sie sehr sicher auf den Beinen. Das Sehen und Hören ist da, und jetzt heißt es aufpassen dass sie nicht in ihrem Sclaf gestört werden. Für Emely wird es langsam anstrengend zu säugen. Sie setzt sich mittlerweile auch hin, macht den Kleinen die Aufgabe an die Milch zu kommen nicht immer einfach.Das gehört zur Entwöhnung. Die bBbies  nehmen weiter gut zu und ich hoffe dass es wir es eine weitere Woche schaffen, bevor sie das erste Fleisch bekommen. Zum Schluss einge Porträts, die anderen folgen morgen.