Wie vermutet, ist Emely recht pünktlich mit der 4. Läufigkeit. 6 Monate und 4 Tage Abstand zur 3. Hitze. Der Progesteron-Wert ist nur langsam angestigen zwischen Tag 4 und Tag 6. Heute ist Tag 8 und wir liegen bei 4,6, nahe an der Ovulation. Wir werden in den nächsten 48 Stunden zu Loui starten. Let´s go!!!

Nach einer langen sehr mühsamen Fahrt quer durch Deutschland sind wir am 23.7 bei Loui gelandet. Es war eine ganz spontane harmonische Begegnung. Emely ist nichtzögernd aus dem Auto gestiegen und die Begegnung mit Loui war sofort offen, ohne Reserve. Emely ist an sich zurückhaltend gegenüber anderen Hunden, selten interessiert. Sie begnügt sich mit dem Sunshine-Doodle Rudel. Aber sie kannte ja die Umgebung, da wir uns ja im Juni "vorgestellt" hatten. Es sah aus wie ein "déjà vu" und vielleicht hat dies dazu beigetragen dass Emely sehr entspannt war. Die 2 Hunde haben sofort angefangen liebevoll zu spielen und Emely hat auch gleich gestanden. Ich war mir sicher es würde dauern, da beide Hunde Erstlinge sind und zusammen mit Petra haben wir auch weiter nicht beobachtet. Es dauerte aber knapp 10 Minuten da hörten wir ein leises Wimmern und schon hingen beide Hunde.Ein harmonischer spontaner Deckakt, sogar ohne Aufschreien seitens Emely. Ich hatte mir im Traum nicht vorgestellt dass es so schnell passieren kann. Heute morgen 24.7 haben wir die Begegnung wiederholt. Emely wurde nachgedeckt. Jetzt heißt es zu hoffen dass Emely aufgenommen hat und das wird sich dann in zirka 4 Wochen bestätigen.

20.08.2020 Tata... Emely ist trächtig. Wir freuen uns riesig und erwarten Ende September medium australian Labradoodle F2 in rot, abricot, eventuell creme.Heute wurde die 4. Woche abgeschlossen. Den Umständen entsprechend geht es Emely gut. Sie freut sich sehr wenn es raus geht, spielt nach wie vor mit Clea und ist auch sehr aktiv in der Nasenarbeit. Allerdings hat die typische Übelkeit seit ein paar Tagen eingesetzt und das Fressen ist mühsam... meine Kreativität kennt da aber keine Grenzen🙂! Sie schläft tagsüber sehr viel und sucht meine Nähe in der Nacht. All das gehört dazu und nicht weiter besorgniseregend. 

5.Trächtigkeitswoche ist abgeschlossen. Halbzeit ist durch! Emely geht es soweit gut. Tagsüber schläft sie sehr viel und ruht in sich.. manchmal fast melancholisch.Die Übelkeit hat etwas nachgelassen und sie frisst wieder. Meine Barfprinzipien muss ich aber etwas einstellen. Trockenfutter schmeckt recht gut, Abends dann gebratenes Huhn mit nicht allzu viel Gemüse, Innereeien gerne aus der Dose, morgens ein Butterbrot. Sie freut sich wenn ich die Leine nehme, und blebt aktiv beim Spaziergang. Auch die Nasenarbeit bereitet Emely noch viel Freude, wir machen aber keine wilden, hektischen Apportierübungen mehr. Ruhige Bewegungen damit die Muskulatur in Form bleibt.Erstaunlich ist auch dass meine zukünftige Mutter sich jetzt weigert mit Clea rumzutoben.Clea versteht das in ihrem jugendlichen Leichtsinn nicht immer.Dann kommt eine klare Ansage von Emely, leichtes Knurren, Kopf auf den Rücken und bald legt sich das dann auch, natürlich mit Frust verbunden für Clea, aber so lernt man halt im Rudel. 

TT42, die 6. Woche ist durch. Die Zeit rennt und Emely geht es viel besser. Die gute Laune ist zurück,sie ist weniger melancholisch, sicherlich bedingt dadurch dass die typische Trächtigkeitsübelkeit vorbei ist. Sie hat 1,5 kg zugenommen und frisst wieder das gewohnte Barf, mit allem Drum und Drann.Trofu ist eingestellt... freut mich natürlich! Sie hat ihre schlanke Linie verloren und man sieht jetzt ganz klar dass kleine Zwerge unterwegs sind.Weiterhin läuft  Emely fröhlich ihre Runden, allerdings zum Schluss viel ruhiger. Sie weiß genau wie sie sich schonen soll. Mit Clea hat es sich geklärt... Clea fordert Emely nicht mehr zum Spielen auf. Dafür muss Mama Charlotte aber jetzt mehr durchhalten. Und die ist zeitweise recht genervt!

Morgen ist Tag 49 und so schließt sich die 7.Woche. Emely geht es gut, sie ist jetzt trotz Gewichtszunahme munterer geworden. Die täglichen Runden läuft sie ohne Mühe,fast besser wie noch letzte Woche. Spielen und Raufen mit dem Rest des Rudels bleibt Tabbu, und das  ist auch für mich sehr beruhigend! Fressen ist so lalala, mal besser mal weniger, mal angebraten oder pures Barf mal Reinfleischdosen mit den nötigen Mineralien. Die Rippen sind in etwa gepolstert, ich mache mir da keinen Kopf wenn auch mal eine Mahlzeit übersprungen wird, das Wichtigste an Proteinen Kalzium Vitaminen und Mineralien  nimmt sie zu sich.

TT 56 und so starten wir in die 9. und letzte Woche mit rundem Bauch. Laut Theorie KÖNNTE es ab Samstag losgehen. Die nötigen Vorbereitungen sind getroffen. Emely gewöhnt sich an die Wurfbox, zieht sich auch eigenständig dorthin zurück mit Kauleckerlis. Ob sie da gebähren möchte lass ich mal offen. Charlotte hat mir da immer gezeigt, dass meine Vorstellungen dann doch nicht in Kraft treten. Ich habe angefangen Temperatur zu messen, und die ist stabil, gleichmäßig... das wird halt längere Zeit im Vorraus gemacht um genauer zu sehen was die Messwärte sind, um den Abstieg besser zu erkennen. Emely geht es weiterhin gut. Sie läuft noch gut mit auch wenn ich die Runden doch etwas gekürzt habe. Sie arbeitet noch konzentriert mit und insgesamt sieht es noch nicht aus als würde bald eine hohe Leistung auf sie zukommen. Sie hat ja auch noch Zeit.

TT 60 und es bleibt ruhig, ausser dass Emely beim Futter jetzt sehr mäkelt. Heute morgen haben wir geröngt und es wurden 8 Zwerde gesehen. Wir warten ab!

 

 

TT 55 der Trächtigkeit

TT 56 bei der Nasenarbeit