Sich für einen Sunshine-Doodle bewerben

 

 

  • Allgemein sind die Warteliste sehr lang, bis zu 6 Monaten, und nur sehr selten können sie sich den direkten jetzigen Wunsch eines Welpen erfüllen.
  • Falls sie Zeit haben und sich auch vorbereiten wollen auf einen Welpen, bitte ich um eine erste Vorstellung per Mail oder Telefonat.
  • Corona-bedingt, lehne ich Anfragen mit „wir sind im home-office“ ab. Es kommt die Zeit danach! Ebenso Anfragen über die Kommentarfunktion der HP oder „ wir haben großes Interesse an ihren tollen Hunde, setzen sie mich auf die Interessentenliste" Eine Internetreservierung findet NIE statt. Eine derartige Anfrage wird ignoriert und gelöscht!
  • Eine Zusage für einen Welpen aus einem geplanten Wurf findet nur statt, nach einem persönlichen Kennenlernen. Oft bringt das mit sich, dass man weit fahren muss. Es ist aber von großem Vorteil für beide Parteien den Züchter, die Hunde, die Zuchtstätte live zu erleben.
  • Falls die Chemie klappt und sie meinerseits eine Zusage bekommen, bitte ich sie als Interessenten sich regelmäßig zu melden. Ich verlange keinen langen Bericht, nur ist mir wichtig, dass das Interesse auch bleibt oder wächst. Leider mache ich immer wieder die Erfahrung, dass Interessenten, die sich länger nicht melden, anderswo einen Welpen erworben haben, ohne sich bei mir abzumelden. Ich kann absolut nachvollziehen, dass man sich auf mehrere Wartelisten einträgt. Bescheid geben ist eine Sache der Höflichkeit. Merke ich, dass Interessenten sich nicht mehr melden, obwohl ich als Züchter mir die Mühe gebe, die HP mit Neuigkeiten zur Wurfplanung zu aktualisieren, nehme ich diese potentiellen Bewerber von meiner Liste. Ich nehme mir nicht die Zeit, die Warteliste abzurufen. Besteht diese Zeit für den Abnehmer nicht, kann ich mir nicht vorstellen dass auch die Zeit existiert einen Welpen groß zu ziehen!
  • Priorität haben immer Menschen, die meine HP in etwa gelesen haben und die Philosophie meiner Zucht verstehen. Meine Zuchtstätte ist ganzheitlich orientiert!
  • Ich verlange keine Reservierungsgebühren.Manchmal verändern sich die Lebensbedingungen und ich kann verstehen dass man sich dann den Hundewunsch nicht mehr erfüllen kann. Ich bevorzuge eine Absage als dass ich, mit Reservierungsgebühren jemanden "zwingen" den Welpen zu kaufen.
  • Sie suchen einen seriösen Züchter, absolut verständlich! Ich gebe meine Babys aber nur in seriöse Menschenhände, wo ich weiß, dass ich auch nach dem Auszug der Wusels regelmässig Kontakt habe.