Flye

Zum Anfang der 4.Woche erstmals die Gewichte, von oben nach unten:

Flye: 1660g

Franzl: 1620g

Fritz: 1590g

Flipper: 1470g

Flocki: 1460g

First: 1350g

Freddy: 1320g

Fleur, Fynn un d Filou: 1280g

Flash 1220g

Emely säugt nur noch so 4-5 mal am Tag und Nachts gegen 4.00 . Es hat sich viel reduziert und die Wusels fangen an an die Schnauze von Mama abzulecken wenn sie gerade gefressen hat. Es wird immer sportlicher für Emely bei 11 Kindern und manchmal stillt sie auch nur im Stehen... einer amerikanischen Studie zufolge bedeutet dies, dass die Hündin sich langsam  zurückzieht,was die Bemutterung angeht, und somit ihren Welpen mitteilt dass es darum geht "Problemsituation" erstmals körperlich zu lösen, damit sie auf das spätere Leben besser vorbereitet sind. Somit habe ich auch heute entschieden dass wir in die große Wurfbox im Welpenzimmer umziehen. Erstaunlicherweise hat Emely dass sehr gelassen aufgenommen. Hier ist jetzt mehr Platz und wir beginnen mit der Sauberkeitserziehung über den  echten Rasen in der Box.

 

das Säugen in Stehposition

Auch Klein-Flash schafft es sich hoch zu stemmen. Ein toller kleiner Mann!

Und so sieht unsere neue "Wohnung" aus. Das Kuscheln auf der Wolke kommt richtig gut an!

23. Tag

Die erste Nacht in der großen Box verlief sehr ruhig. Die Wusels haben echt Freude und genießen den erweiterten Explorationsradius. Neue Gerüche, neue Bewegungsmöglichkeiten...Nun gilt es für mich nach dem Schlafen präsent zu sein, damit die Kleinen sich daran gewöhnen sich auf dem Rasen zu lösen. Heute morgen konnte ich dann auch die ersten Kotröllchen auf der Wiese entdecken.

  • wie groß sie geworden sind...

  • manhe lieben es oben zu schlafen...

Tipptopp!

3,5 Wochen...

Heute habe ich mch entschieden Ziegenmilch beizufüttern. Die Wusels sind so groß geworden dass echtes Gedrängel aufkommt und Emely mir echt Leid tut. Eigentlich bevorzuge ich direkt auf Fleisch umzusteien aber dafür möchte ich 4 Wochen abwarten.

Ich habe die Wusels getrennt. Erst waren die "Dunklen" an der Reihe. Währenddessen mussten die "Hellen" sich in der Box geduldigen. Da gab es erst mal Gebells und Gejammers, da alle Hunger hatten. Toll wie dann Emely sich um die Kleinen in der Box gekümmert hat während die 5 an der Milch schlabberten. Nicht so einfach wenn man sich auf Lecken umstellen muss, das mag schon noch geübt werden.

Teamwork

Das Aussengehege ist erstmals aufgebaut. Nun mal hoffen dass es nicht zu warm wird in den nächsten Tagen. Ich habe es ganz bewusst etwas spärlich eingerichtet. Veränderungen an Spielelementen und an der Größe des Geheges kommen mit dem Heranwachsen der Wusels.Es ist eine sehr große Herausforderung für die Kleinen neue Umweltreize zu verarbeiten.Es wird draußen anders riechen, viel Bewegung durch Mensch und andere Hunde, Untergrund neu, seltsame unbekannte Geräusche...und so ist mir wichtig dass alles progressiv verarbeitet wird und keine zu hohe Überforderung besteht.Schon jetzt kann man unterschiedliche Charakterzüge sehen. Wie immer in einem Wurf, gibt es die Wagemutigen, die ohne Zögern nach vorne gehen, dann aber auch die etwas Eingeschüchteren, oder die, die gerne mal beobachten was die Geschwister machen und sich dann eventuell trauen. Auf jeden Fall sehr spannend!

Raus... die Welt wird aufregender!

Flye und Filou beim gegenseitigen Ablecken nach der Ziegenmilch.

Mit knapp 4 Wochen sind die Wusels dann gestern zum ersten Mal nach draußen. Wie immer ist das dann sehr aufregend, auch mit Stress verbunden, der sich aber dann doch schnell gelegt hat. Das Häusschen ist dann wieder sehr beliebt, als Unterschlupf, die Höhle die Schutz vermittelt. Der Nachmittag verlief sehr ruhig, sicherlich auch bedingt durch die Hitze. Die Kleinen haben viel gedöst und sich doch rasch an das neue Umfeld gewöhnt. Emely war etwas unruhig, auch für sie bedeutet das Veränderungen, immer zwischen dem "Beschützen" und für sie heißt es doch sich progressiv "abzunabeln" von ihren Kindern. Sie schränkt das Säugen zeitlich jetzt ein. Sie weiß dass zugefüttert wird und die Kleinen weiter gedeihen. Gestern Abend nach der letzten Milch hat sie dann auch zum ersten Mal gewürgt.Klares Anzeichen dass es jetzt mit fester Nahrung weitergehen soll.

Gartenausflug Tag 1

Etwas später...

Immer wieder schön zu sehen wie anpassungsfähig Welpen sind. Und wie schnell und positiv sie Veränderungen verarbeiten können. Offen und neugierig zu all dem was die Welt zu bieten hat!

die 1. Fleischmahlzeit

Beute erledigt! :-)))

So wie Emely es mir gestern mitgeteilt hat, bekamen die Wusels heute ihre erste Fleischmahlzeit, Bio-Tartar  ,ohne Fett, vom Hof, leicht überbrüht um die Keime zu ersticken. Es hat geschmeckt und der Bauch war gefüllt. Die Wusels haben nicht nach Mamas Zitze gerufen und der Nachmittag verlief sehr ruhig.Emely kann jetzt langsam zur Ruhe kommen und man merkt auch schon dass das Gesäuge sich etwas zurückbildet. Morgen starten wir schon in die 5.Woche!