Emelys Welpen haben heute 6 Wochen.Es ist eine glückliche kleine Bande und ich sitze oft da und beobachte einfach zufrieden wie schön sie es doch haben, besonders wenn man schaut was aktuell so in der Welt passiert. Langsam geht es an die Vorbereitungen zum Abschied. Mittlerweile haben wir einen gewissen Tagesrythmus, und wenn es das Wetter nur so erlaubt sind die Kleinen recht viel draußen, aber wir scheuen auch den Regen  und die Dunkelheit nicht und bereiten uns auf den Winter vor. Emely säugt noch liebend gerne, doch muss ich langsam darauf achten dass sie abstillt: weniger Futter, und auch Abstand von Emely vor der Fleischfütterung. 

Am Mittwoch mussten wir dann chemisch entwurmen, da massiv viele Spulwurmeier in der Kotprobe waren. Am Tag darauf waren dann auch einige tote Spullwürmer im Kot. Die Welpen haben die Entwurmung gut vertragen, kein Durchfall, und ich erhoffe mir dass durch diesen ersten Wurmkontakt das Immunsystem reagiert und so der Darm für die nächszen Wochen parasitenfrei bleibt. So war es zumindest im C-Wurf. Das Mikrobiom wird jetzt wieder aufgebaut mit EM.

Unter der Woche wúrde auch erstmals Hüttenkäse mit Vollkorn Hirseflocken ausprobiert. Das hat gut geschmeckt.

Die aktuellen Gewichte:

Duke: 3450g

Dieter: 3400g

Diva: 2890g

Duffy: 2320g

Dalli: 2250g

Daisy: 2210g

Donald: 2070g

Und jetzt nochmals Bilder vom gestrigen Tag im Garten mit Sonne und 20 Grad!

 

 

Daisy

Diva und Dieter

Dalli

Donald

Duffy gefolgt von Diva

Duke

Dieter

Donald: wo ist mein Stück Pansen?

Dieter und Diva trauen sich über das Brett

Diva

Duffy und Daisy

So ein klein bisschen, läuft mir die Zeit doch etwas davon. 

Allen Babies und Mama geht es gut. Wir genießen aktuell die Zeit draußen mit herrlichem Herbstwetter.Die Welpen haben sich an die etwas kalten Temperaturen gewöhnt, sind energisch im Garten unterwegs und kuscheln dann zusammen in ihrem Häuschen um dann auch draußen zu schlafen. Zeitweise, steht unter Beobachtung, dann der ganze Garten zur Verfügung... spannend was man da alles so an neuen Erfahrungengen macht. 

Stubenreinheit funktionniert recht gut. Ich habe den echten Rollrasen durch Kunstrasen ersetzt und sie lösen sich weiterhin dort. Ich kann echt nicht klagen was das Säubern des Welpenzimmers angeht. 

Emely säugt immer weniger und die Quantitäten an Fleischmahlzeiten haben zugenommen, 2-3 Fleisch/Pansen/Gemüse Mahlzeiten und ein Quark/Hirseflocken Gericht, je nachdem wie viel Milch sie noch von Mama bekommen. Langsam mische ich auch gewollte Pute mit Knochen ins Futter und Reinfleisch-Dosen wurden getestet. 

Mehrmals am Tag ist dann  Kuscheln angesagt. Ich setze mich zu den Wusels und "trainiere" das Fingerbeißen ab, was für mich absolutes Tabu ist. Jedesmal wenn in meinen Finger gebissen wird, erwiddere ich mit Knurren... sie reagieren schon aufmerksam darauf. 

Kurz vor dem Schlafen so gegen 22-22:30 bekommen die Wusels dann noch einen Pansen oder Kalbdarm, das sie eifrig kauen und so beruhigend das Alleinsein verkraften. Dann ist Ruhe bis morgens 7:00-7:30!

 

 

im Laubhaufen...

Die Mädels, Dieter und Duke scheuen den Haufen nicht. Donald schaut sich das Ganze erstmals an. Duffy und Donald schlafen schon im Häuschen.

Dalli mit Clea im Korb während wir frühstücken

Sonntag 8 November: es geht zum Schluss der 7.Woche. Die Kleinen genießen das trockene Wetter draußen, schlafen tagsüber auch in der Sonne zusammen gekuschelt in ihrem Häuschen. 

Mittlerweile haben wir einen schönen Tagesrythmus. Es geht morgens so gegen 7:30 los und der letzte Ausgang ist so gegen 22.00. 

Sie fressen 3 Mahlzeiten am Tag und werden nur noch mehr 2mal gesäugt. Da muss ich jetzt leider vermehrt eingreifen, weil es tolle Milchbabies sind, die noch immer lieber an die Zitze gehen als das Fleisch zu verzehren. Sie nehmen  normal zu, aber Emely muss sich "leeren", weil der Umzug doch sehr schnell naht. Von der Logistik ist das aktuell alles  ein bisschen kompliziert, weil Clea auch noch läufig ist, und ich die von Felix trennen muss. So schlafe ich mit Clea neben dem Welpenzimmer und es bestätigt sich dass die Zwerge so richtig ruhig durchschlafen von zirka 22:00- bis 7:30.

Auch Charlotte und Felix dürfen jetzt zu den Kleinen. Emely hat sich total entspannt und akzepiert Omas Erziehung. Clea bleibt tollpatschig, zwischen Spielen und den Kleinen zeigen dass es ihr zu bunt wird. Aber im großen Garten kann jeder dann auf Distanz gehen. Felix bleibt beobachtend, mag es nach wie vor nicht wenn 7 Zwerge um seine Pfoten rumtanzen. Er flüchtet dann ins Haus oder auf die Liege im Garten.

Die Zwerge müssen aber auch jetzt lernen ohne die Geschwister klar zu kommen, und vermehrt kommt jetzt immer ein anderer Welpe mit in mein Arbeitszimmer oder in die Küche. Das eignet sich besonders gut morgens wenn wir frühstücken oder beim Abendessen.

  • Daisy im Lavendel

  • Duffy

  • Gute Nacht!

Dalli, klein Papa in Kopie, auch diese Kopfhaltung erinnert mich an Baloo!

erster "Rückruf"

Dieter

Duke und Diva

Daisy und Duffy

Dieter mit Mama iin der Küche, getrennt vom Rudel

Nachmittagsschlaf im geschützten Häuschen