Entdeckung der großen weiten Welt...

Heute zum Beginn der 10.Woche haben die Wusels ihre erste Autofahrt und kurzen Spaziergang in der großen weiten Welt entdeckt. Die Hinfahrt aufs Feld war ziemlich ruhig, das Entdecken des neuen Umfeldes war sehr aufregend und spannend. Ich war doch eher drauf gefasst, dass die Wusels sich kaum bewegen würden, war aber nicht der Fall... Sie sind in alle Richtungen losgelaufen, voller Neugier und ohne Angstzeichen. Es war doch alles so neu und spannend. Es war schön den Zwergen zu zusehen und wie sie dann auf Pfiff meinerseits wieder zurück kamen. So sind die Kleinen wieder um ein Erlebnis reicher. Zuhause angekommen haben alle reichlich gefressen... es gab ein kleines Plus an hausgemachtem Kartoffelpüree... Nun schlafen alle tief und verarbeiten das Erlebte.

Die Impfung der Welpen auf SHP ist durch. Sie waren sehr tapfer und gelassen beim Chippen und Spritzen. Gestern kam dann auch noch der Befund zu Parasiten. Ergebnis: negativ, so dass die Welpen nicht vor Auszug noch einmal entwurmt werden müssen. Heute sind alle etwas schlapp was aber durchaus normal ist nach dreifacher Impfung. So können die Wusels sich noch 2 Tage erholen bis es dann zur Wurfabnahme kommt am Freitag. Ich fange dann mal mit dem ganzen Papierkram an und stelle die Mappen fertig für meine Welpeneltern.

Den Wusels geht es gut. Ich denke dass sie diese 3fache Impfung gut weggesteckt haben. Fressen und Kot normal. Heute Morgen war etwas trüberes feuchtes Wetter, was den Zwergen beim Spielen und Raufen aber nix ausgemacht hat. Allerdings war nachher Föhnen angesagt. Bugs Bunny und Batman scheinen es zu genießen, für die 3 anderen ist es noch etwas gewöhnungsbedürftig.

Abschied

Und dann warens nur noch 3... Gestern Samstag ist Bugs Bunny, Rufname Buddy, als ertser ausgezogen. Buddy zieht nach Kaiserslautern, zu Eva, Dirk und der kleinen Klara. Wir hatten uns schon vor der Trächtigkeit von Charlotte kennen gelernt und ich habe  mich bei jeder Begegnung sehr gefreut über das große Interesse zur Aufzucht, zur Ernährung, zur Beschäftigung von einem Hundekind. Buddy ist ein ausgeglichener entspannter Welpe, und die Autofahrt so wie die erste Nacht hat er gut weggesteckt. Ich weiß dass Buddy ein ausgewogenes artgerechtes Leben bekommt. Klara hat nun ihren "besten Freund" bei sich und schließlich war es sie die die erste Entscheidung für diesen Welpen getroffen hatte. Es sollte passen.

Heute hat dann auch meine Tochter Kelly meine Hündin Betty Boop mit in die Schweiz genommen. Betty Boop heißt nun Pukka und wird zusammen mit Kelly und ihrem Freund Laurent in Lausanne leben. Kelly hat immer mit Hunden zusammengelebt und sie freut sich riesig jetzt endlich ihren eigenen Hund zu haben. Sie ist genau wie ich total hundevernarrt und der Besitz eines Haustieres sollte nicht früher passen. Sie hat sich diesen Hund schon sehr lange gewünscht und auch Pukka ist ein Wunsch-Familienmitglied wo alles passt damit sie ein ausgewogenes fröhliches Leben bekommt. Ich freue mich jetzt schon auf die baldige Begegnung mit einer meiner Babies.

  • Buddy

  • Pukka

Es ist Mittwoch und somit ist die 10 und letzte Woch abgeschlossen. Heute ist Benji ausgezogen, der Jüngste und Neugierigste von allen. Er ist ein liebevoller verschmuster aufgeweckter kleiner Zwerg. Er sollte ja nicht zur Welt kommen... und es war wie ein Wunder dass er nach Kaiserschnitt und der langen Geburt doch noch am Leben war... ohne zu kämpfen hat er sich der Welt gezeigt und genießt das Leben in vollem Zuge. Benji hat alles als erster probiert: raus aus der Box, auf die Wippe, durch den Tunnel, auf Entdeckung durch den ganzen Garten... Sein bester Freund war BugsBunny und die zwei Schoko-Doodles waren öfters zusammen unterwegs oder haben zusammen gekuschelt. Da Bugs Bunny schon länger weg ist, hat er sich gefügt und halt mehr mit seinen 2 Brüdern, Batman und Baloo gespielt und gerauft. Benji behält seinen Namen und zieht nach Luxemburg zu Barbara und Armand. Für Barbara ist es der erste Hund und Armand hat bereits Hundeerfahrung. Benji wird das "neue" Kind in dieser Familie, wo viel Zeit und Aufmerksamkeit geboten wird.Er wird sicher mit sehr viel Liebe erzogen und Benji wird den beiden Rentnern das sicher zurückgeben. Ich freue mich dass er nur wenige km von mir entfernt wohnt und dass meine Doodles und ich diesen lieben Zwerg auch wieder sehen werden.

  • bis morgen verbleiben Baloo und Batman...

  • das letzte der 3, heute im Garten bei strahlendem Sonnenschein

 

Am Donnerstag Abend sind dann meine 2 letzten Schätze ausgezogen.

Batman, auf Beau getauft, zieht nach Saarbrücken zu Rosemarie und Bernd. ich weiß nicht mehr genau wann der erste Kontakt zu Rosemarie entstanden ist, aber es muss kurz nach dem A-Wurf gewesen sein. Rosemarie hat lange und sehr geduldig auf einen Charlotte- Welpen gewartet. Wir hatten uns schon vor der Trächtigkeit kennen gelernt. Anfangs war der Plan Charlotte für den letzten Sommer zu belegen. Da mir der Abstand zum A-Wurf, trotz 2 Läufigkeiten doch zu eng erschien, weil Charlotte einen Giardien-Befund hatte, ohne Krankheitssymptome, entschied ich mich die Belegung auf den Winter zu verschieben. Rosemarie war natürlich enttäuscht, es hieß noch mal 6 Monate zu warten, aber ich erinnere mich noch sehr gut wie sie mir dann geschrieben hat dass es halt so sein soll. Für sie käme nur ein Welpe von Charlotte in Frage. Ich danke Rosemarie für dieses Vertrauen und über all die Monate sind wir uns näher gekommen. Beau ist ein absolut ruhiger und cooler Welpe und das Ehepaar hatte sich von Anfang an für diesen Welpen entschieden. Für mich sollte es passen. Beau wird ein sehr schönes Leben bekommen und viele Überlegungen zur Fütterung, zur Aufzucht, zur medizinischen Betreuung haben bei Rosemarie und Bernd gereift. Es war mir immer wieder eine Freude sie hier zu empfangen um über Beaus zukünftiges Leben zu sprechen. Ich freue mich jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Mein Baloo, heute auf Loui getauft, ist nach Berlin gezogen zu Petra, Holger den Jungs und zu Michel, ein 2 jähriger Goldendoodle. Loui ist der Pfiffigste und der der Kleinste vom B-Wurf. Ein echter Doodle. Er hat als erster die Augen geöffnet. Er hat sich als erster hingesetzt und als erster die Gehbewegungen mit 2 Wochen gemeistert. Loui ist sehr flink, ein lebhafter Clown, will bei allem dabei sein, sehr wichtig für ihn ist die Nähe zum Menschen, wo er dann auch Schutz sucht wenn es zu wild wird. Er war für alle Besucher immer der Beliebteste... und der absolute Liebling von meinem Mann. Er ist sehr schnell zu begeistern wenn es um Spielen geht. Ich freue mich dass Loui einen Spielgefährten hat. Michel wird ihm ein toller Lehrer sein und ihm genau wie bei Felix zeigen, dass es zeitweise heißt runter zu kommen und abzuwarten. Loui lernt sehr schnell. In der Zuchtstätte war es ein Ritual, dass alle Wusels vor dem Schlafengehen noch einen getrockneten Pansen erhielten, allerdings nur nach Hinsetzen, ohne Hochspringen und Winseln. Sehr toll wie Louis das in der letzten Woche geschafft hat.

Petra hat sehr viel Hundeerfahrung, und wird das Michel-Loui Team perfekt leiten. Schade nur dass wir so weit entfernt wohnen, aber ich weiß, dass wir trotz Distanz, sehr engen Kontakt behalten werden.

 

Hiermit schließt sich das Tagebuch des B-Wurfs. Charlotte geht es gut nach dem Auszug der Wusels. Gestern hatten wir dann mal wieder einen sehr langen 2stündigen Spaziergang gemacht. Sie hat es genossen wieder voll dabei zu sein. Nächste Woche geht es dann auch wieder in die HS, und darauf freue auch ich mich riesig. Der Herzschmerz der Trennung legt sich langsam aber sicher... die Berichte der Welpen sind liebevoll und alle scheinen sich gut in das neue Familienleben eingefügt zu haben. In den nächsten Monaten werde ich dann Bilder einfügen „ im neuen Zuhause“.

 

 

  • Beau mit Mama

  • Loui

  • letztes Spiel