• chocolate x 2

  • Batman und Baloo

  • Benji mit Halsband

Wir sind mittlerweile in der 8.Woche und es fehlt mir schon etwas an Zeit noch zu schreiben. Allen Wusels geht es prächtig. Sie schlafen jetzt durch, von zirka 22.30 bis morgens 5.00-5.30. Charlotte säugt jetzt immmer weniger, vielleicht noch 3mal am Tag. Nachts geht sie jetzt nicht mehr zu den Babies. Wir haben jetzt begonnen ab und zu das Halsband anzuziehen damit sie sich an dieses komische Ding gewöhnen. Da wird jetzt anfangs recht viel gekratzt. Gestern haben wir versucht mit der Leine durch den Garten zu laufen... hui das war schwierig... aber wir bleiben dran🙂

 

Die Zeit rast davon. Heute habe ich die ersten Abschieds- Vorbereitungen veranlasst: Tierarzt-Termin mit allen Infos, Fertigstellung der Liste „was man so alles braucht wenn der Wusel einzieht“, Rücksprache mit dem Zuchtwart...  Und nun dann mal einen kleinen Bericht zu dem Tagesablauf der Babies. Morgens geht es so gegen 5-5.30 los. Die Wusels gehen erstmals raus zum Lösen. Dann gibt es Fressen: Hüttenkäse mit Hirse, Kokosflocken und ein wenig Manuka- Honig dazu... hat eine sehr hohe antibakterielle Wirkung. Obst in der Mischung war bis jetzt nicht so die Begeisterung... aber wir versuchen es erneut. Dann ist recht viel Toben angesagt... bis zirka 7.00. Manchmal säugt Charlotte die Wusels noch. Während ich selbst dann auch meine Tasse Kaffee trinke, schlafen die Zwerge wieder ein. Es ist dann ruhig bis zirka 10.00 und die Wusels sind dann auch allein. Das schaffen sie mittlerweile ganz toll. Wenn auch noch bis vor einer Woche ziemlich langes Heulen zu hören war, hat das sich mittlerweile auf 5 Minuten reduziert. Nachmittags bin ich fast immer zu Hause. Wir sind immer länger im Garten, erobern alle Ecken, spielen mit den Großen oder den Felllosen.... und genießen zwischendurch die Ruhephasen mit vielen Kuscheleinheiten. Wenn sie dann im Welpenzimmer  sind und ich immer wieder raus und rein gehe, bleiben die Wusels dort recht ruhig liegen. Das gefällt mir sehr gut, weil ein gewisses Vertrauen besteht...und das Weggehen meinerseits keinen Aufbruch auslöst. Sie fahren sich eigenständig runter.

Während ich am PC arbeite, liegen alle rundherum oder spielen abwechselnd. Auch hier ist kein permanentes Heulen oder Bellen um auf den Schoß zu kommen.

Gegen 11.30 kriegen sie dann Fleisch mit Gemüse und Pansen.  Abends gegen 17.00 fressen sie Hühnerhälse mit Innereien und Gemüse. Als 4. Mahlzeit kriegen sie noch so gegen 21.00 etwas Ziegenmilch. Da Charlotte noch säugt bis zu 3mal am Tag, gebe ich noch keine Zusätze außer Öle.  So zwischendurch gibt es auch mal getrockneten Pansen zum Kauen oder Frischfleisch am Knochen, ganze Pansenstücke, was den Wusels eine helle Freude bereitet und das Kauen und Ziehen an großen Fleischstücken trainiert. Abends geht es dann nochmals gegen 22.30 raus und dann schlafen die Kleinen durch bis zirka 5.30. Nachts hört man die Kleinen jetzt nicht mehr.

  • Warten auf das Futter

  • Pfoten abduschen

im Schnee...