Welpen WOCHE 1

Die Welpen haben nun eine Woche und der ganzen Familie geht es blendend. Sie haben das Geburtsgewicht mehr als verdoppelt. Das Milchangebot von Charlotte ist ja auch großzügig für diesen kleinen Wurf. Außerdem frisst sie wiederum sehr viel, was in den letzten Wochen der Trächtigkeit nicht der Fall war.

 

Geburtsgewicht

1.Woche

One

290g

630g

Orea

410g

840g

Olga

410g

850g

Olla

290g

630g

 

Die Bewegungen haben sich schon etwas verändert. Die Welpen versuchen sich auf den Vorderbeinen aufzurichten und gelangen jetzt schneller zur Milchbar.

Olla (grün) war in der ersten Woche eher die Ausreißerin. Sie hat sich öfters in die falsche Richtung bewegt mit lautem Quieken. Charlotte hat sie dann immer wieder zurückgeholt, was für Mama nicht sehr einfach war. Es dauerte dann auch etliche Minuten bis das Rudel wieder zusammen war. Ich hatte immer wieder die Tendenz einzugreifen, hielt mich aber zurück. Die 4 Mädels liegen oft dicht bei einander, Mama Charlotte daneben um sich auszuruhen. Charlotte greift jetzt weniger ein, oft wartet sie bis dass ihre Kinder selbst zu ihr finden. Dieser milde Stress des Suchens nach Nahrung oder Wärme legt den Grundstein für den Organismus auch im späteren Leben mit Belastungen umzugehen.

 

Zur verantwortungsvollen Welpenaufzucht gehört weit mehr, als für Wurfkistenhygiene und bedarfsgerechte Ernährung zu sorgen. Bei der in Phasen verlaufenden Entwicklung eines jungen Hundes gehen Genetik und Umweltreize Hand in Hand - und für letztere trägt der Züchter besondere Verantwortung“

 

Am Beispiel Saugen wären es die folgenden Einzelkomponenten: Hunger (Motivation) - Suchen und Aufsuchen der Zitze (Appetenz) - Saugen (Endhandlung) - Sättigung (Erlöschen der Motivation). Für eine normale Entwicklung des Welpen ist es unabdingbar, dass er diese einzelnen Komponenten durchläuft. Wenn er z. B. bei der Flaschenaufzucht keinerlei Anstrengung beim Saugen unternehmen muss, weil das Loch im Nuckel groß genug ist und die Milch von allein herausläuft, wird es nie zu einem vollständigen und korrekten Erlöschen der Motivation kommen. Die Endhandlung kann nicht artgemäß vollzogen werden.

Dr. med. vet. Barbara Schöning

 

 

 

Olla

Warten dass Olla den Weg findet...